Ensemblespiel Gehörbildung und Harmonielehre


Im Ensemble können die Schülerinnen und Schüler die Freude am gemein- samen Musizieren erleben. Der vielleicht manchmal noch etwas spröde Klang des einzelnen Instruments wird beim mehrstimmigen Spiel Teil eines harmonischen Ganzen.

Außer der Freude am gemeinsam hervorgebrachten Wohlklang vermittelt das Ensemble-Spiel jedem Instrumentalisten zusätzliche Sicherheit auf seinem Instrument. Es fördert die Motivation, sensibilisiert für Rhythmus und Intonation. Es ist im besonderen Maße dazu geeignet, Hemmungen und Vorspielängste abzubauen.

Im Spiel mit anderen und für andere wird Musik als eine Form sozialer Kommunikation erfahren. Das Ensemble-Spiel ist daher ein wichtiger Faktor bei der Entwicklung nicht nur des musikalischen Selbstbildes.

Über kammermusikalische Aktivitäten in zahlreichen Streichensembles und Bläsergruppen hinaus können die Schülerinnen und Schüler regelmäßig in Orchester- und Bandprojekten musikalische Erfahrungen sammeln, die zugleich Höhepunkte des Musikschullebens darstellen.

Jüngeren Schülern wird die Teilnahme am Ensemble als Ergänzungsfach dringend empfohlen, doch auch Erwachsene sollten die Gelegenheit nutzen, aus der musikalischen Vereinzelung zu treten. Willkommen sind natürlich auch all jene Instrumentalisten, die nebenher keinen Unterricht nehmen und sich mit ihrem Instrument in eine Gruppe einbringen wollen.