Ukulele Klassische Gitarre E-Gitarre E-Bass


Die Möglichkeit, die Gitarre rein als begleitendes Instrument aufzufassen, wird zunehmend vor allem von Jugendlichen gewünscht. Kinder- und Volkslieder, aber auch Blues und Pop-Songs verlangen jeweils unterschiedliche Begleitungen. Gleichzeitig mit komplexeren Anschlagarten wird eine Einführung in metrisch-rhythmisches Notenlesen geboten. Mit dem Erlernen der Barre- Technik stellen auch entfernte Tonarten kein unlösbares Problem mehr dar. Ein stilistisch abwechslungsreiches Repertoire läßt die Schüler unterschiedliche Spieltechniken kennenlernen. Der Schüler soll in die Lage versetzt werden, Lieder, die er gerne spielen möchte, selbständig zu erarbeiten.

Ähnliches gilt für die E-Gitarre, die allerdings eine andere Herangehensweise erfordert als die akustische Gitarre. Der Umgang mit dem sound eines Verstärkers bedarf, um in einer Band spielen zu können, besonderer Übung. Die E-Gitarre dient nicht als Stütze für einen Song, sondern vielmehr als Teil eines Ganzen. Darum werden komplette Gitarren-Arrangements und Soli erarbeitet, zu denen eine Einführung in die Harmonielehre tritt. Das Ausdrucksspektrum ist breit gefächert, und der Schüler ist aufgefordert, auszuprobieren und nach eigenem Wunsch zu improvisieren.